Fütterungsberatung

Eine umfassende Ernährungsberatung rundet die Sitzung ab, denn oft sind äußere Krankheitszeichen nur ein Spiegel „innerer Unordnung“ durch falsche, oft zu reichliche und mit chemischen Zusätzen versehene Futtermittel. Ich möchte in diesem Zusammenhang auf ein sehr empfehlenswertes Buch von Hans-Ulrich Grimm hinweisen "Katzen würden Mäuse kaufen", Schwarzbuch Tierfutter. ISBN 978-3-552-06049-4. Dieses Buch richtet sich aber nicht nur an Hunde- und Katzenhalter sondern auch an Landwirte, die wissen wollen, was sie ihren Tieren vorgeben! Und wer noch mehr wissen möchte, sollte sich die CD (das Buch ist leider nicht mehr erhältlich) von dem Tierarzt Dr. Klaus Dieter Kammerer unbedingt anschaffen ( oder aus dem Internet herunterladen) mit dem Titel "Der Jahrtausendirrtum der Veterinärmedizin"

Seit ein paar Wochen gibt es auch ein neues super gutes Buch auf dem Markt mit dem Titel: "Hunde würden länger leben, wenn...."Schwarzbuch Tierarzt. Übrigens von einer Tierärztin geschrieben, die auspackt.

 

 

Es ist fahrlässig, dass einige Tierärzte und Tierheilpraktiker die Ernährung des Tieres nicht umstellen, denn alleine damit können schon 80 % der Krankheiten geheilt werden.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß einem leider oftmals die Zeit zum artgerechten "Barfen" fehlt.  Eine echte Alternative ist das Futter der Firma Reico.Schauen Sie doch einfach einmal unter www.amittag.reico-vertriebspartner.com vorbei und fordern unverbindlich eine Futterprobe an. Seit 2004 arbeite ich mit dem Familienunternehmen Reico aus dem Allgäu (THP Konrad Reiber) zusammen und habe ausschließlich positive Erfahrungen damit gemacht! Unsere eigenen Tiere bekommen selbstverständlich auch nur das artgerechte Futter von Reico und danken es uns mit ausgezeichneter Gesundheit! Unsere Katze Kitti ist inzwischen 21 Jahre alt, hat immer noch strahlend weiße Zähne und sieht bestimmt 10 Jahre jünger aus. Leider hat Kitti uns am 17.09.2014 im Alter von knapp 22 Jahren verlassen. Unsere Hündin Jana hatte in den 8 Jahren, die wir sie nun haben, weder einen Durchfall noch sonst irgend etwas und protzt mit ihrer Kernigkeit und Ausdauer. Außerdem haaren unsere Tiere auch "nur" 2 x im Jahr, nämlich im Frühjahr und im Herbst - so, wie es auch sein soll und nicht ständig! Beide haben ein wundervolles Fell - auch ohne besondere Pflege!   

 

Kein Antibiotika im schwedischen Hundefutter? Wer das glaubt, hat selbst noch nicht recherchiert! Das Königreich Schweden hat 1986 alle antibiotischen Leistungsförderer in der Tierernährung (für landwirtschaftliche Nutztiere) verboten, jedoch wird nach wie vor Antibiotika als Medikament eingesetzt! Bis zur Schlachtung ist auch wie bei uns eine Wartezeit einzuhalten.